Vollversammlung der Schachabteilung

24.07.2015 | admin | Schach | Schreibe einen Kommentar

An der diesjährigen Vollversammlung und dem dazugehörigen Schnellschachturnier beteiligten sich rund 20 Personen. Paul hat das Schnellschachturnier schon wieder gewonnen und verteidigt somit seinen Titel vom vergangenen Jahr. Es gab wenig Diskussion bei dieser Vollversammlung im Vergleich zu früheren Zeiten.

Bei der Anzahl der Mannschaften hat sich nur eine Sache geändert. Leider stellt Vorwärts Orient in der Saison 2015/2016 keine Damenmannschaft. Das ist ein großer Verlust für einen Verein, der sich seit jeher nicht nur über seine interkulturelle Kompetenz, sondern auch über sein emanzipatives Engagement definiert. Unsere Spielerinnen werden jedoch, wie dies die Spielerinnen aus anderen Vereinen auch zu tun pflegen, als Gastspielerinnen für andere Teams auflaufen.

Die Aufstellungen für die kommende Saison wird teamintern entschieden und orientiert sich wie immer am Können der SpielerInnen (DWZ Wertungszahl), ihrer Verfügbarkeit an den sonntäglichen Spieltagen, den persönlichen Präferenzen und am Faktor Mobilität, denn es sollten immer zwei Autos pro Mannschaft vorhanden sein.

Die Schachabteilung von Vorwärts Orient meldet für die kommende Saison insgesamt 6 Teams in den folgenden Ligen: 2. Rheinland Pfalz Liga – 1. Rheinhessenliga – 2 Rheinhessenliga – 1. Verbandsliga – U16 Jugend – U12 Jugend. Insgesamt meldet die Schachabteilung von Vorwärts Orient in der kommenden Saison voraussichtlich 67 SpielerInnen beim Deutschen Schachbund an.

Weiter bei der Vollversammlung: Theo, unser Kassenwart, referierte die finanzielle Entwicklung seit einem Jahr. Dazu gehören Umstellungen bei den Buchungen und die neue Software der Bank.

Wolfgang skizzierte die Jugendabteilung im Vergleich zu anderen Vereinen sowie deren Entwicklung im vergangenen Jahr. Vorwärts Orient ist der attraktivste Spielort für Kinder und Jugendliche in Mainz – einfach weil immer viele Kinder und Jugendliche sowie eine ausreichende Anzahl an Trainern anwesend sind. Und natürlich aus vielen anderen Gründen.

Daneben führten wir Gespräche über die inhaltliche und formale Gestaltung der Homepage, insbesondere deren Erreichbarkeit mittels Suchmaschinen wie Google.

 

Schreibe einen Kommentar